Minister der Justiz und für Europa Guido Wolf führt Christoph Sennekamp in sein Amt als Präsident des Verwaltungsgerichts Freiburg ein

Datum: 11.01.2018

Kurzbeschreibung:  Guido Wolf: „Sie sind eine geborene Führungskraft.“   Dank an Amtsvorgänger Jens Michaelis: „Mit Ihnen verabschieden wir eine Spitzenkraft unserer Justiz in den hochverdienten Ruhestand.“

Minister der Justiz und für Europa Guido Wolf hat in einer Feierstunde am heutigen Donnerstag (11. Januar 2018) Christoph Sennekamp offiziell in sein Amt als Präsident des Verwaltungsgerichts Freiburg eingeführt. Er folgt dem langjährigen Verwaltungsgerichtspräsidenten a.D. Jens Michaelis, der in den Ruhestand verabschiedet wurde.

 

Wolf würdigte zunächst die herausragenden Verdienste von Jens Michaelis, der 1978 seine Justizkarriere am Verwaltungsgericht Sigmaringen begonnen hatte. Nach Abordnungen an das Landratsamt Sigmaringen und das Bundesverwaltungsgericht wechselte er 1984 an das Verwaltungsgericht Freiburg. Dorthin kehrte er, nachdem er 1992 zum Richter am Verwaltungsgerichtshof und 2000 zum Vizepräsidenten des Verwaltungsgerichts Sigmaringen ernannt worden war, im Jahr 2004 Präsident zurück. Guido Wolf: „In Ihrer mehr als zwölfjährigen Amtszeit als Präsident haben Sie es zu jeder Zeit verstanden, Ihr Gericht fachlich souverän mit einer Mischung aus Humor und Gelassenheit zu leiten.“

 

Daneben habe Jens Michaelis über viele Jahre hinweg als Vorsitzender des Präsidialrats der Verwaltungsgerichtsbarkeit gewirkt und dabei einen großen und konstruktiven Beitrag zum Wohl der gesamten Gerichtsbarkeit geleistet. Wolf abschließend: „Sie können mit Befriedigung und Stolz auf eine hervorragende Lebensleistung in der Justiz zurückblicken. Mit Ihnen verabschieden wir eine Spitzenkraft unserer Justiz in den hochverdienten Ruhestand“.

 

An den neuen Verwaltungsgerichtspräsidenten Christoph Sennekamp gewandt sagte Wolf: „Sie sind in atemberaubender Geschwindigkeit Ihren Weg durch die Verwaltungsgerichtsbarkeit gegangen. Mit Ihrer kommunikativen und zugleich einfühlsamen Art, Ihrem organisatorischen Geschick und Ihrer herausragenden fachlichen Befähigung haben Sie sich in der Justiz einen Namen gemacht“. Wolf abschließend: „Sie sind eine geborene Führungskraft. Ich wünsche Ihnen bei Ihrer neuen Aufgabe viel Erfolg. Auf eine gute Zusammenarbeit!“

 

Weitere Informationen zu Christoph Sennekamp:

Christoph Sennekamp trat 1998 beim Verwaltungsgericht Sigmaringen in die Justiz des Landes ein. Nach einer dreieinhalbjährigen Abordnung an das Bundesverfassungsgericht als Wissenschaftlicher Mitarbeiter wurde er 2007 zum Richter am Verwaltungsgerichtshof ernannt. 2009 avancierte er zum Vizepräsidenten des Verwaltungsgerichts Freiburg, bevor er nach einer kurzen Tätigkeit als Senatsvorsitzender am Verwaltungsgerichtshof 2017 schließlich sein jetziges Amt als Präsident des Verwaltungsgerichts Freiburg übernahm.

Fußleiste