Minister der Justiz und für Europa Guido Wolf ernennt Dr. Monika Stade zur Präsidentin des Amtsgerichts Mannheim

Datum: 29.06.2017

Kurzbeschreibung: Wolf: „Dr. Monika Stade ist eine ausgezeichnete Juristin, die sich in der baden-württembergischen Justiz in den unterschiedlichsten Verwendungen hervorragend bewährt hat.“
   
„Ich freue mich sehr, dass wir damit eine weitere Führungsposition in der baden-württembergischen Justiz mit einer fachlich herausragenden Frau besetzen.“

Dr. Monika Stade ist die neue Präsidentin des Amtsgerichts Mannheims. Minister der Justiz und für Europa Guido Wolf übergab ihr am Donnerstag (29. Juni 2017) im Beisein des Präsidenten des Oberlandesgerichts Karlsruhe, Alexander Riedel, die Ernennungsurkunde. Minister Wolf: „Dr. Monika Stade ist eine ausgezeichnete Juristin, die sich in der baden-württembergischen Justiz in den unterschiedlichsten Verwendungen hervorragend bewährt hat. Mit ihr erhält das Amtsgericht Mannheim eine bestens geeignete Präsidentin.“

Minister Wolf weiter: „Ich freue mich sehr, dass wir damit eine weitere Führungsposition in der baden-württembergischen Justiz mit einer fachlich herausragenden Frau besetzen. Denn es ist eines meiner Ziele, dass es uns gelingt, mehr weibliche Spitzenkräfte für die Führungspositionen in der Justiz zu begeistern.“

Derzeit sind 48 Prozent der Angehörigen des höheren Justizdienst Frauen, allerdings beträgt der Frauen-Anteil in Führungspositionen lediglich 33 Prozent.

Nach der Urkundenübergabe unternahm Minister Wolf einen Rundgang durch die Räumlichkeiten des Amtsgerichts und kam in einer Personalversammlung mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ins Gespräch.

Minister Wolf abschließend: „Die Amtsgerichte sind das Rückgrat der baden-württembergischen Justiz, und unter den Amtsgerichten im Land ist das Amtsgericht in Mannheim eines der bedeutendsten.“

Am Amtsgericht Mannheim sind 326 Personen tätig, davon 42 Richterinnen und Richter. Es ist überdies eines der 13 grundbuchführenden Amtsgerichte. Das Zentrale Grundbuchamt befindet sich in der Außenstelle in der Voltastraße.

 

Weitere Informationen zu Dr. Monika Stade:

Dr. Monika Stade kommt ursprünglich aus Niedersachsen und kann auf eine beeindruckende und vielfältige Laufbahn in der baden-württembergischen Justiz zurückblicken. In diese trat sie 1996 als Assessorin beim Amtsgericht Pforzheim ein. Nach weiteren Verwendungen bei der Staatsanwaltschaft Pforzheim, am Landgericht Karlsruhe und einer dreieinhalbjährigen Abordnung an das Justizministerium war sie als Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft in Karlsruhe und als Richterin beim Landgericht Karlsruhe tätig.

Von 2003 bis 2006 war Dr. Monika Stade wissenschaftliche Mitarbeiterin im Ersten Strafsenat des Bundesgerichtshofs und absolvierte anschließend die Erprobungsabordnung an das Oberlandesgericht Karlsruhe. Dort setzte sie ihre Tätigkeit im Anschluss als planmäßige Richterin am Oberlandesgericht fort. Seit 2013 leitete Dr. Monika Stade das IuK-Fachzentrum Justiz. Das IuK-Fachzentrum Justiz ist beim Oberlandesgericht Stuttgart als eigene Abteilung angesiedelt. Das IuK-Fachzentrum Justiz ist für alle Angelegenheiten im Zusammenhang mit der Entwicklung und dem Einsatz von Informationstechnik bei den Gerichten, Staatsanwaltschaften und Grundbuchämtern zuständig. Dies umfasst auch die Planung, Konzeption, Koordination und Durchführung von IT-Projekten in der baden-württembergischen Justiz. Es ist damit für rund 14.000 IT-Anwenderinnen und -Anwender zuständig.

Herr Minister Wolf, Frau Dr. Stade und Herr Riedel 



Bildunterschrift (von links): Minister Wolf, Dr. Monika Stade und OLG-Präsident Riedel.

Fußleiste